Magazine

Sortierung: Beliebtheit
Artikel pro Seite: | |
Felix Jud 100 Jahre Kunst & Bücher Felix Jud 100 Jahre Kunst & Bücher

Wenn eine traditionsreiche Hamburgensie 100 Jahre alt wird, dann ist das nicht nur ein Grund zum Feiern, sondern für uns vom Hamburger Abendblatt auch ein willkommener Anlass, mit einem eigenen Magazin noch einmal die vergangenen Zeiten Revue passieren zu lassen, die Gegenwart zu beleuchten und einen Blick in die Zukunft zu wagen.

2023 steht das Jubiläum von Felix Jud & Co. an. Am Neuen Wall 13, in der wunderschönen Mellin-Passage beheimatet, zählt diese Buch und Kunsthandlung schon lange zu den ersten Adressen für Freunde guter Bücher. Bereits ihr Gründer Felix Jud, der im November 1923 in den Colonnaden seine erste „Hamburger Bücherstube“ eröffnete, in der Nazizeit verbotene Literatur „unter dem Ladentisch“ verkaufte und schließlich sogar im KZ Neuengamme landete, machte sich unter Lesern und Literaten einen Namen. Als Jud in den 1950er-Jahren einmal seinen Sitz durch Kündigung verlor, bot ihm der Verleger und Freund Axel Springer Unterschlupf in der Abendblatt-Geschäftsstelle an, seitdem sind die beiden Häuser noch enger verbunden.

Wilfried Weber, erst Teilhaber, dann Nachfolger von Felix Jud, verstand es, das Thema Buch gesellschaftlich populär zu halten. Viele hochkarätige Lesungen und Veranstaltungen wurden organisiert, prominente Hanseaten gingen ein und aus. Von Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist überliefert, dass er Felix Jud für sein wichtigstes
„intellektuelles Delikatessengeschäft“ hielt, er kaufte hier oft ein. Nach Webers Tod 2016 übernahm Marina Krauth – Teilhaberin seit 1993 – allein, nun hat sie ihre Anteile an den jungen Robert Eberhardt abgegeben. Er will die Abteilung Kunst ausbauen und ist, wie einst Felix Jud, zuversichtlich, dass das gedruckte Buch auch in schwierigen Zeiten seine Käufer findet. Wir wünschen alles Gute für die nächsten 100 Jahre ...

  • Die Geschichte der Buchhandlung Felix Jud
  • Exklusive Interviews
  • Spannende Bilderstrecken
  • U.v.m

€ 9,50 TreuePreis € 8,00
TreuePreis Jetzt Vorbestellen
Quick view
versandfertig in 24 Stunden
Ich oder Wir - Über Menschen. Über Führung. Über Hamburg. Ich oder Wir - Über Menschen. Über Führung. Über Hamburg. Dass sich in der heutigen Zeit Arbeitsstrukturen und Wertevorstellungen rasant verändern, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Auch hatten die vergangenen Jahre der Pandemie starken Einfluss auf Zusammenhaltsgefühl der Gesellschaft. Führungskräfte und Mitarbeitende werden vor neue Herausforderungen und Chancen gestellt: Neben dem Wunsch nach einem funktionierenden Team, ist ebenso das Bedürfnis nach individueller Selbstverwirklichung und Work-Life-Balance gestiegen. Neue Fragen kommen auf: Was hält Mitarbeitende und Unternehmen zusammen? Warum ist Widerspruch wichtig und warum sind manchmal diejenigen die besseren Führungskräfte, die eigentlich gar nicht Chef werden wollen? – Ich oder Wir? Seit 2020 entwickeln das Hamburger Abendblatt gemeinsam mit Pawlik Consultants Themenmagazine: Zu den Titeln „Laut & leise“ und „Hamburgs neue Empathie“ reiht sich jetzt das dritte umfangreiche Themenmagazin „Ich oder Wir“ mit dem Themenschwerpunkt der Kohäsion. Auf 108 Seiten erwarten Sie wissenschaftliche Erkenntnisse aus internationalen Studien, inspirierende Gespräche mit Interviewpartnern aus der Region und lokale Beispiele. Für dieses Magazin arbeiteten die Hamburger Abendblatt-Redaktion und Experten der Managementberatung über den gesamten Realisierungsprozess erneut in enger Zusammenarbeit. Wie Henry Ford, der US-amerikanische Automobilpionier, passend zu Motto des Magazins einst sagte: „Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg.“
  • Internationale Studien
  • Persönlichkeitstest
  • Expertenberichte zum Thema „Kohäsion“
  • 108 Seiten

€ 9,50 TreuePreis € 8,00
TreuePreis
Quick view
versandfertig in 24 Stunden
SYLT No.II - Frühling/Sommer Ein Nord? Ost? See! - Spezial SYLT No.II - Frühling/Sommer Ein Nord? Ost? See! - Spezial Hier sehen Sie die zweite Ausgabe unseres Sylt-Magazins und darin spielen die Insulaner eine große Rolle. Die Hochzeitsplanerin, die sich auf Trauungen am Strand spezialisiert hat. Der Sternekoch, der die Gäste kulinarisch verwöhnt. Der Tourismuschef, der die Werbetrommel für die Insel rührt, oder der Makler, bei dessen Kunden Geld keine Rolle spielt. Kampener Originale und ihre Geschichten sind ein Thema. Hamburgs ehemaliger Bürgermeister Ole von Beust berichtet von seiner Liebe zur Insel.

Wir nehmen Sie mit nach Hörnum an die Südspitze der Insel. Wir zeigen Ihnen dort die schönsten Ecken und stellen Ihnen die engagierten Gastgeber auf der Insel vor. In Westerland wird viel gebaut, wir zeigen Ihnen, wo und was.
Auch eine Auswahl an Kultur- und Sportveranstaltungen haben wir für Sie zusammengestellt. Wir haben die schönsten Wanderrouten für Sie erkundet, und natürlich dürfen Sie sich auf Hotel- und Restauranttipps freuen.
Gönnen Sie sich eine Auszeit und genießen Sie unser Sylt-Magazin. Wir sehen uns auf der Insel.

Wenn der Zug über den Hindenburgdamm gleitet und Sylt zum Greifen nah ist, dann bin ich glücklich und entspannt. Denn ich weiß, gleich werde ich in Westerland am Bahnhof aussteigen und bin zurück auf meiner Lieblingsinsel.

Ich bin häufig dort und treffe Insulaner zu ausführlichen Gesprächen. Das sind die Menschen, die alle ihren
Anteil daran haben, dass Sylt für viele wie ein Magnet ist. Wer einmal hier zu Gast war, kommt immer wieder.
Die Herzlichkeit der Gastgeber und die vielen Facetten dieser Urlaubsdestination sind einmalig.
Gourmettempel und Fischbrötchenstand, Nobelboutiquen und Souvenirläden, Campingplatz und Luxushotel.
Sylt trifft einfach jeden Geschmack.
  • Hochzeiten auf Sylt
  • Neue Syletr gesucht
  • 10 spannenden Sylter im Portrait
  • Mit dem E-Bike nach Sylt

€ 9,50 TreuePreis € 8,00
TreuePreis
Quick view
versandfertig in 24 Stunden
Hamburgs neue Empathie Hamburgs neue Empathie

Nach gut anderthalb Jahren Homeoffice und Kontaktbeschränkungen haben wir uns gedacht: Es wird Zeit für mehr Empathie. Nie war Ein-fühlungsvermögen schwieriger als heute: Unser Leben ist geprägt von Digitalisierung, von optimierten Arbeitsprozessen, von Zeitdruck und virtuellen Treffen. Aber genau deshalb war Empathie auch nie wichtiger als heute. Führungskräfte müssen sich heute mehr denn je in ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  hineinversetzen, sie mitnehmen, sie motivieren.

Nach „Laut & leise“ im vergangenen Jahr ist dies das zweite große Themenmagazin, das das Hamburger Abendblatt und Pawlik Consultants gemeinsam realisieren. Internationale Studien, regionale Interview-partner und lokale Beispiele: Abendblatt-Redaktion und Experten der Managementberatung haben an diesem Magazin von der ersten Idee über Themenfindung bis zum Finish eng zusammengearbeitet. Das ist wahnsinnig spannend, zu sehen, wie sich ein Thema weiterentwickelt, wenn Mitstreiter mit so unterschiedlichen Perspektiven an einem gemeinsamen Produkt arbeiten. Vielen Dank also an dieser Stelle auch an Joachim Pawlik und sein wunderbares Team! 

Wir hoffen, wir können Ihnen mit diesem Magazin nicht nur ein paar interessante Lesestunden bieten, sondern auch neue Perspektiven eröffnen – und vielleicht sogar neue Wege aufzeigen.

  • 50 Tipps von Führungskräften
  • Selbsttest – Sind Sie empathisch?
  • Artikel - Wie sieht gesunde Arbeit aus?
  • Artikel - bin ich zu nett?

€ 9,00 TreuePreis € 7,00
TreuePreis
Quick view
versandfertig in 24 Stunden
Fashion Stories - BALENCIAGA Das Magazin für Fashion-Verliebte Fashion Stories - BALENCIAGA Das Magazin für Fashion-Verliebte Vom kleinen Fischerdorf nach Paris, von Haute Couture zur plakativen Streetwear. Die neue Ausgabe der FASHION STORIES beschäftigt sich mit der Erfolgsgeschichte des Hauses BALENCIAGA. 1917 vom großen, spanischen Designers Cristobal Balenciaga – den schon Christian Dior „unser aller Meister“ nennt – in San Sebastián gegründet, hat es seit 1937 seinen Sitz in Paris.

Das Magazin verrät was hinter Balenciagas großer Handwerkskunst steckt – seine Silhouetten, Schnittführungen, Materialien und beschreibt den großen Einfluss, den (vor allem spanische) Kunst auf sein Schaffen hat.

Als in den sechziger Jahren die Prêt-à-porter auf dem Vormarsch ist, schließt der sensible Spanier 1968 sein Haus. 1997 übernimmt das Designtalent Nicolas Ghesquière die Position des Kreativdirektor. Er leitet mit seinen modernen Interpretationen von Cristóbal Balenciagas ursprünglichen Entwürfen die überaus erfolgreiche Renaissance des traditionellen Modehauses ein und legt den Grundstein für den heutigen Kult um die Marke. Nach einem kurzen Intermezzo von Alexander Wang kommt 2015 Demna Gvalsalia und schließt 2021 den Kreis mit der ersten Haute Couture Show seit 60 Jahren. Last but not least finden natürlich auch die beliebten Klassiker wie die ‚Triangle Bag‘, die ‚Tripple S’ – oder die ‚Speed Sock-Sneakers’ neben den allerneuesten It-Pieces uvm. statt.
  • Das Magazin für Fashion-Verliebte
  • Die Erfolgsgeschichte des Hauses BALENCIAGA.
  • ca. 100 Seiten

€ 10,00
Quick view
versandfertig in 24 Stunden