Tod über Hamburg

€ 24,90
Die Fotos von Erich Andres gehören zu den erschütternden Dokumenten, die von der »Operation Gomorrha«, den alliierten Luftangriffen im Sommer 1943 auf Hamburg, überliefert sind. Als die Angriffe begannen, hatte der Berufsfotograf Andres gerade Heimaturlaub und machte noch von seiner Wohnung aus und ohne Auftrag die ersten Bilder vom Anfang der großflächigen Vernichtung Hamburgs, bei der rund 34 000 Menschen starben. Einige der Fotos, die Andres im Laufe mehrerer Tage zwischen den Angriffen aufnahm, gehören zu den ikonischen Bildzeugnissen der »Operation Gomorrha«. Ein großer Teil der Serie ist hingegen bis heute unveröffentlicht. Dieser Band dokumentiert Andres’ Fototagebuch samt den Notizen des Fotografen erstmals vollständig, zeigt die Aufnahmen in ihrer Chronologie und verortet sie mithilfe historischer Karten. So lassen sich die Wege von Andres durch die Stadt nachvollziehen, und es entsteht ein genaues Bild der Zerstörungen – auch dort, wo das nunmehr 75 Jahre zurückliegende Inferno zu einer völligen Umgestaltung des Stadtbilds geführt hat.