Aktuelle Angebote

Sortierung: Beliebtheit
Artikel pro Seite: | |
Ahorn, Rotfuchs & Zitronenfalter Ahorn, Rotfuchs & Zitronenfalter Ob ein Rotfuchs auf freiem Feld, ein gaukelnder Zitronenfalter im Park oder ein bunter Ahorn im Wald – in Hamburg können neugierige Kinder vielfältige Entdeckungen machen. Etwa ein Eichhörnchen, das geschwind von Ast zu Ast springt, eine Kohlmeise, die ihre Jungen im Nistkasten füttert, oder eine Nachtkerze, die ihre gelben Blüten innerhalb kurzer Zeit öffnet. Und wenn die kleinen Naturfreunde die Art nicht kennen, die sie da gerade beobachten, hilft ihnen dieser Kindernaturführer weiter und regt sie zum Schutz ihrer nächsten Umwelt an. Denn wie heißt doch so treffend das Motto, das Naturpädagogik und Naturschutz verbindet: »Man schützt nur, was man kennt!«
In diesem kindgerecht geschriebenen Naturführer werden 200 Tier- und Pflanzenarten näher vorgestellt. Die meisten von ihnen sind in hiesigen Gefilden recht häufig anzutreffen und deshalb auch in Hamburg leicht zu entdecken. In einem kleinen Quiz am Anfang des Buches können die Kinder zunächst ihre Artenkenntnis testen. Im Hauptteil werden die Tiere und Pflanzen jeweils in Text und Bild mit ihren besonders wissenswerten Eigenschaften genau beschrieben. Außerdem lässt sich hier ermitteln, wann und wo die Tiere und Pflanzen in Hamburg zu finden sind. Neben Tipps zur Beobachtung will dieser Naturführer auch zu eigenen Aktivitäten wie dem Bau eines Nistkastens oder der Anlage einer Blattsammlung anregen.
  • Der Kindernaturführer für Hamburg
  • Thomas Schmidt
  • 400 Abbildungen, vierfarbige Fotografien und Illustrationen
  • 256 Seiten, Broschur

€ 14,90
Quick view
versandfertig in 24 Stunden
Bergführer Hamburg Bergführer Hamburg Flacher als Hamburg geht nicht? Irrtum! Denn es gibt nicht nur die Harburger Berge und die Gipfel am Geesthang wie die Fischbeker Glatze oder den Falkenstein. Nein, vom Doktorberg über den Energieberg bis zum Fuchsberg hat Hamburg einige stattliche Erhebungen mehr zu bieten – so viele, dass es locker für einen Bergführer reicht, der norddeutsche Kraxler in achtzig Touren auf die vielen bislang unentdeckten Gipfelpunkte der Hansestadt bringt. Dabei wird jede der Strecken ausführlich beschrieben, eine Karte gibt jeweils einen Überblick über den Tourenverlauf und ein Höhenprofil über die zu erwartenden Steigungen. Außerdem verrät ein Steckbrief Länge und Dauer der Tour, die zu bewältigenden Höhenmeter im Auf- und Abstieg sowie die Erreichbarkeit mit dem HVV. Hinweise auf grandiose Ausblicke, Einkehrmöglichkeiten und Besonderheiten am Wegesrand sowie Fotos vermitteln bei jeder Tour einen Eindruck vom Lohn des Aufstiegs. Beschrieben wird das alles natürlich mit dem nötigen Ernst, vor allem wenn es um die eher ungewöhnlichen Berge – den Pinnasberg, den Hamburger Berg oder die Bullerberge – geht und die Berggänger erfahren, warum sie das Hamburger Matterhorn nicht besteigen dürfen, welches die Seven Summits (die höchsten Gipfel der sieben Bezirke) sind, wie die Berge in Hamburg entstanden sind und warum Hamburg sich die steilste deutsche Millionenstadt nennen darf. Also festes Schuhwerk anziehen, Rucksack packen und los geht’s: Wer alle Touren in diesem Buch absolviert hat, wird 89 Gipfel erklommen, 198 Kilometer und allein bergauf mehr als 3800 Höhenmeter hinter sich gebracht haben.
  • Frank Wippermann
  • 89 Gipfel, 198 Kilometer, 3800 Höhenmeter
  • Ausführliche Streckenbeschreibung,
  • Karte mit Tourenverlauf und ein Höhenprofil

€ 16,80
Quick view
versandfertig in 24 Stunden
Raus! Nur raus! Unterwegs zu Lieblingsorten der Hamburger Literatur Raus! Nur raus! Unterwegs zu Lieblingsorten der Hamburger Literatur „Fort! Nur Fort!“, wünschte sich Heinrich Heine aus Hamburg, doch wer will schon aus Hamburg fort? „Raus! Nur raus!“, lautet stattdessen das Motto, die eigene Stadt neu zu entdecken und anders auf bekannte Literaturorte zu blicken. Mit diesem Stadtführer locken Autor*innen, Buchhändler*innen, Journalist*innen, Veranstalter*innen und Verlagsmitarbeiter*innen in Kneipen und Cafés, laufen hinaus in die Parks, lotsen zu Buchhandlungen und an Gedenk- und Veranstaltungsorte. Vor allem erzählen sie persönliche Geschichten, die sie mit diesen Orten verbinden – Eskapaden, Erinnerungen, Episoden aus einem Literatenleben. Wo findet sich Inspiration? Was lindert die Schreibblockade? Welcher Ort ist am weitesten vom eigenen Schreibtisch entfernt und welcher wird plötzlich zum Arbeitsplatz? Zu Wort kommen rund fünfzig Akteur*innen des Hamburger Literaturbetriebs, denen die hiesige Literaturszene ihre Lebendigkeit und ihren Ideenreichtum verdankt und die mit ihren ganz subjektiven Texten zum Besinnen, Erleben und Flanieren einladen. Ergänzt werden die Beiträge durch jede Menge Hamburger Literaturwissen und einen eigens gestalteten Stadtplan, der auf der Literaturtour zur Orientierung verhilft. Das Projekt wurde im Sommer 2020 von der Behörde für Kultur und Medien sowie dem Literaturhaus Hamburg initiiert, um weiter zu stärken, was längst stark ist: den Zusammenhalt, die Solidarität, das Miteinander. Der Erlös des Buches fließt direkt in die Literatur in Hamburg.
  • Von Antje Flemming und Carolin Löher
  • Die eigene Stadt neu zu entdecken und anders auf bekannte Literaturorte blicken
  • 120 Seiten mit ca. 60 farbigen Abbildungen
  • Englische Broschur, 15,5x10,5cm

€ 8,00
Quick view
versandfertig in 24 Stunden
Hamburgbuch. Altstadt Neustadt Hafencity Hamburgbuch. Altstadt Neustadt Hafencity

Mit dem Hamburgbuch. Altstadt Neustadt Hafencity arbeitet sich die Stadtteilreihe ins Herz der Stadt vor und präsentiert Gegenwart und Geschichte des Hamburger Zentrums in sechs Rundgängen. Die ersten beiden Touren führen durch die Altstadt – vom Rathaus durch den alten Kern der Elbmetropole ins Kontorhausviertel und vom Hauptbahnhof durch die City bis zum Deichtorplatz –, zwei weitere Rundgänge – vom Dammtor über die Musikhalle, den Gänsemarkt zum Neuen Wall sowie von den Gerichten über den Großneumarkt ins Portugiesenviertel – erschließen die Neustadt. Je eine weitere Tour ist der Speicherstadt und der Hafencity gewidmet. Ergänzt werden die mit zahlreichen historischen und aktuellen Bildern illustrierten Rundgänge durch eine Chronik, die über wichtige Hamburger Geschichtsdaten informiert, eine Rubrik »Leute aus Hamburg« sowie einen Adressteil mit gastronomischen und Einkaufsempfehlungen entlang des Wegs. Exkurse widmen sich den für den inneren Stadtbereich besonders bedeutsamen Themen wie der politischen Geschichte Hamburgs, der Kolonialgeschichte und dem Bier. Weitere Themen sind Hamburgs territoriale Entwicklung, die Hanse, das »braune Hamburg« sowie die sogenannten Hamburger Originale Hummel, Zitronenjette & Co.

  • Mit Stattreisen Hamburg die Stadtteile entdecken!
  • Auf sechs Touren die Hamburger Innensatdt erkunden.
  • Tipps zu Geschäften, Cafés, Restaurants und kuluturellem Leben
  • Umfang: 224 Seiten

€ 16,80
Quick view
versandfertig in 24 Stunden
Alsterdorf & Alstertal Stadtteilbuch Alsterdorf & Alstertal Stadtteilbuch Bevor Hamburg im 16. Jahrhundert zur Stadt an der Elbe wurde, war die Hansestadt bereits über Jahrhunderte von der Alster geprägt. Entlang dieser ursprünglichen Lebensader erkundet das Buch in fünf Spaziergängen und einer Radtour Hamburgs nordöstliche Stadtteile und die Geschichte ihrer Besiedlung. Während die ersten beiden Touren durch Alsterdorfs Süden und hinauf bis nach »Santa Fu« und zum Hamburger Flughafen führen, erschließen drei weitere Spaziergänge mit Hummelsbüttel/Klein Borstel, Wellingsbüttel, Poppenbüttel/Bergstedt/Sasel die früheren Bauerndörfer links und rechts des Flusses. Auf der Radtour lässt sich der Alsterwanderweg zwischen Ohlsdorf und dem Rodenbeker Quellental bis hinauf zum Gut Wulksfelde erkunden. Die mit Wegekarten sowie aktuellen und historischen Abbildungen versehenen Touren werden ergänzt durch Exkurse zur Schifffahrt auf der Alster, zum Bau der Alstertalbahn, zur Entdeckung des Alstertals als Freizeitregion und Wohngebiet sowie zum Hamburgischen Künstlerclub von 1897, dessen Mitglieder die Region malend und zeichnend verewigten. Außerdem machen die Leser Bekanntschaft mit Alstervillen und Gartenstädten, erfahren Wissenswertes über die »Alsterdorfer Anstalten« und lernen eines der drei älteste Krematorien Deutschlands kennen. Eine Chronik bietet einen Überblick über zentrale historische Ereignisse, am Ende jeder Tour folgen Tipps zu Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten.
  • Yvonne Bebensee
  • Frank Sommerkamp
  • 216 Seiten, 17,0 x 13,0 cm
  • mit ca. 200 s/w-Abbildungen

€ 16,80
Quick view
versandfertig in 24 Stunden