Hamburg - Ein literarisches Stadtporträt

€ 7,95
Menge
Dieser Artikel kann erst ab einer Menge von 1 bestellt werden
versandfertig in 24 Stunden Alle Preise in € inkl. gesetzlicher
MwSt., zzgl. Versandkosten
Hamburg ist am Tage eine große Rechenstube un din der Nacht ein großes Bordell

Hamburg, besungen und geschmäht, verflucht und geliebt. Einer der Hassliebenden war kein geringerer als Heinrich Heine. Der brachte es bei seinem in Hamburg angesehenen Onkel Salomon weder zum Kaufmann noch stellte sich der Dichterruhm ein, geschweige denn Cousine Amalies Interesse am jungen Barden. Ernüchtert schrieb Heine: »Wahr ist es, es ist ein verludertes Kaufmannsnest hier, Huren genug aber keine Musen.« So wie Heine liebten und hassten viele Dichter, Journalisten und Philosophen die Hansestadt und setzten ihr literarische Denkmale. Freuen Sie sich auf Hamburger Geschichte des 19. Jahrhunderts, viel Zeitkolorit und erfahren Sie, warum so viele Paare in wilder Ehe lebten, was es mit dem Volksfest Waisengrün auf sich hatte und warum die Hamburger Torsperre zum Tode führen konnte.
Artikelnummer: BQ001176-001
Topseller
Jetzt erste Bewertung abgeben
Besuchen Sie uns vor Ort! Großer Burstah 18-32 | 20457 Hamburg Für Sie geöffnet
Montag - Freitag 9-19 Uhr | Sonnabend 10-16 Uhr
Treueangebote Jetzt entdecken